Eindrücke: Bodensee im Mai, Teil 13: Bodman und dann heimwärts....

Montag, 3. Juni 2013

Bodensee im Mai, Teil 13: Bodman und dann heimwärts....

Am letzten Tag endlich schönes Wetter, da fällt es schwer Abschied zu nehmen vom See.
Fast schon ein fester Bestandteil am letzten Tag eines Bodensee-Urlaubs ist ein Besuch in Bodman. Dem "einen Ende" des Sees. ;-)


Bodman liegt am Überlinger See und gehört zur Gemeinde Ludwigshafen (am gegenüberliegenden Seeufer).





Der Ort liegt auf dem schmalen Uferstreifen zwischen dem See und dem Bodanrück, dem Bergzug, der dem Bodensee den Namen gab: Bodan-See → Bodensee

Am Ortseingang fällt einem auf einem der Berge des Bodanrück eine Burgruine auf. Ich nenne sie jetzt mal "Burg 2" (komische Zählweise, ich weiß. Warum das aber Sinn macht, erzähle ich gleich....)


Burgruine, "Burg 2"

Etwas weiter dann sieht man im Wald, gegenüber der Burgruine, ein zweites großes Gebäude, das nenne ich "Burg 1" ....

"Burg 1",  jetzt Kloster Frauenberg

.... und "ein Stockwerk tiefer": ein Schloss mit einem wunderschönen Park. In diesem Fall verdächtigerweise alles eingezäunt (also wohl bewohnt). Das soll jetzt mal "Burg 3" sein.

Schloss Bodman ("Burg 3")

Alle drei Gebäude sind im Besitz der Grafen von und zu Bodman; eine der wenigen Adelsfamilien, die seit Jahrhunderten am Bodensee ansässig sind.

An der Stelle der "Burg 1" (s. o.) stand bis 1307 der eigentliche Familiensitz. Durch einen Blitzeinschlag brannte die Burg nieder. Dabei kamen fast die ganze Familie und weitere Anwesende aus den Hegauer Adelsfamilien ums Leben. Einziger Überlebender war der jüngste Sohn der Familie. Der Legende nach hat er überlebt, weil eine Amme den einjährigen Jungen in einen Kessel setzte, und den Kessel den Burgberg hinunter warf. Büsche bremsten den Sturz ab, und der Junge überlebte.
Der Großvater des Jungen ließ an der Stelle der Brandruine eine Kapelle mit Priesterhaus errichten und schenkte den Besitz dem Kloster Salem: es entstand das Kloster Frauenberg. Während der Säkularisation ging das Kloster Frauenberg wieder in den Besitz der Adelsfamilie über.
Nach dem Brand errichtete die Familie Bodman oben auf dem Berg die Burg, die jetzt als Ruine unter Denkmalschutz steht (siehe oben: "Burg 2"). Sie wurde 1643 durch französische Truppen zerstört. Danach wurde das "Schloss Bodman" gebaut (oben auf dem Bild = "Burg 3"), das bis heute von den Grafen von und zu Bodman bewohnt wird.

So, und nun hieß es Abschied nehmen von Bodman und dem Bodensee. Noch einmal ein Blick zurück auf den See....


 ... und dann ging die Fahrt vorbei an einem kleinen Industriegebiet in Bodman. Das hat einen lebensgroßen Metall-Elefanten zu bieten, der im Vorgarten einer Stahlbaufirma steht. Das MUSSTE ich fotografieren - also nochmal anhalten....... :-)




Danach ging die Fahrt weiter Richtung Stockach, Engen, durch den Hegau hoch zur Baar, wie die Hochebene zwischen Schwarzwald und der Schwäbischen Alb heißt.

Die Bergkegel des Hegaus sind Übrigbleibsel einer regen Vulkantätigkeit, die vor ca. 14 Mio Jahren begann und mehrere Millionen Jahre anhielt und heute noch die Landschaft prägt. Berge mit Namen wie Hohentwiel, Hohenkrähen, Hohenstoffeln, Hohenhewen waren in früheren Zeiten von Burgen bebaut. Die am besten erhaltene Burg ist die Festung Hohentwiel.


rechts im Hintergrund: der Hohentwiel

Hohenhewen

Hohenkrähen



Dann ging es über die Baar zurück zum Schwarzwald, und dort wieder zum Feldberg (bei zunehmend düsterem Wetter).



Das ist unser "heilig's Blechle", das uns brav bergauf und bergab trägt...  
(hüstel.... ich will ja nur nicht, dass er beleidigt ist, weil ich hier einen fremden Oldtimer gezeigt habe, obwohl er ja eigentlich die ganze Transport-Arbeit leistet....  ) 
;-)



Gegen Abend dann hatte man vom Schauinsland aus einen wunderschönen Blick über den Stohren hinunter zur Rheinebene.






Und ganz zum Schluss eine interessante Grafik aus der Touristeninformation in Langenargen.

Die Frage: Kann man von Seeufer in Bregenz nach Konstanz schauen (oder umgekehrt)? Vorausgesetzt man hätte so ein gutes Fernrohr....


GoogleMaps



Nein, das ginge wegen der Erdkrümmung nicht!
Also so extrem hatte ich mir das nicht vorgestellt. Die Höhe des Kreissegments beträgt fast 42 m! 














Kommentare:

  1. Lovely trip. Thank you for taking us with you. I really love the landscape you show. I want to travel there - now :)
    And you have so wonderful old historia.
    Where you are going next ??
    My best greetings.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks for your kind comment!
      We'll see, where we go next :-)
      Greetings
      Calendula

      Löschen
  2. Wunderschöne Bodenseebilder hast Du uns da mitgebracht. Der Bodensee ist wirklich immer einen Besuch wert :-)

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du absolut recht, der Bodensee ist einfach herrlich! :-)
      LG Calendula

      Löschen
  3. Was für herliche Fotos liebe Calendula und ganz interessant Hintergrundinfos, vielen Dank. Ich habe Dich gerne auf Deine Rundreise am Bodensee begleitet.

    Liebe Wochenstartgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für den netten Kommentar! Ich habe mich über deine Begleitung gefreut!
      LG Calendula

      Löschen
  4. Der Elefant schaut interessant aus! Wieder so wunderschöne Eindrücke!
    LG Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man davor steht ist er unglaublich riesig! Wirklich beeindruckend!
      LG Calendula

      Löschen
  5. Danke für die schöne Bodensee-Tour. Für den Elefanten wäre ich auch ausgestiegen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Der Elefant ist wirklich schon eine Attraktion im Ort!
      LG Calendula

      Löschen
  6. Oh schade, die Bodensee Reise ist zu Ende.
    Ich hatte mich jetzt schon ganz ehrlich richtig dran gewöhnt!
    Wieder sehr schöne Aufnahmen und interessante Hintergrundgeschichten. Ich habe viel Neues gelernt und wenn ich meinen nächsten Bodensee Urlaub plane, werde ich Deine Seiten auf jeden Fall noch mal zu Rate ziehen. ☺

    Das mit der Erdkrümmung ist wirklich heftig. Darüber habe ich mir noch nie soo große Gedanken gemacht, aber das ist wirklich viel. Die Schiffe fahren bergauf und bergunter... ich liebe Deinen Sprayer!!!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sonja! Wenn alles gut geht, bin ich im Juli nochmal am See. Mal sehen.
      Vor der Grafik bin ich erst auch mal erstaunt gestanden. So extrem hätte ich das nicht eingeschätzt!
      LG Calendula

      Löschen
  7. Hallo Calendula :)

    war ein toller Ausflug - super Bilder!

    Der Elefant ist ja mal genial *lach* man kann Werbung also auch schön gestalten ;)
    Das Schloss würde mir auch gefallen ;)

    Auf der kleinen Bank am Ufer hätte ich am liebsten mich etwas gesetzt und die Zeit vorbei gelassen ;)

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schloss hätte eine absolut tolle Lage ... das wär' was! :-)
      Auf der Bank sitze ich auch wirklich gerne. Einfach etwas die Seele baumeln lassen, das ist schön!
      LG Calendula

      Löschen
  8. Ich freue mich so für euch, dass ihr am letzten Tag noch mal so richtig schönes Urlaubswetter hattet, obwohl, wie du selbst schriebst, da der Abschied total schwer fällt.

    Mit Interessen habe ich gelesen, was es mit den sogenannten drei Burgen und der Fam. Bodman auf sich hat. Es ist einfach super, dass man auf den Blogs so viel lernen kann.

    Den tollen Elefanten hätte ich auch fotografiert und dem Heiligs Blechle mal ein großes Kompliment, dass er euch lieb und brav durch die Gegend transportiert hat und wir in den Genuss deiner schönen Fotos kamen. :-)

    Liebe Grüße und deine schöne neue Woche :-)
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 3 Burgen/Schlösser in diesem kleinen Ort sind schon auffällig. Da musste ich mal recherchieren, was das für einen Hintergrund hat. Dass der natürlich so dramatisch ist, hätte ich nicht gedacht.
      LG Calendula

      Löschen
  9. Das sind wunderschöne Bilder und ein toller Bericht. Danke dass ich zumindest gedanklich mitfahren durfte.
    Liebe Grüße von Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für's "Mitfahren"!
      LG Calendula

      Löschen
  10. Mit Deinem Reisebericht hast Du so richtig die Lust auf Urlaub am Bodensee geweckt :)
    Danke, für die vielen tollen Eindrücke, die Du hier mit uns teilst.
    LG
    wurkseln

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass es dir gefallen hat. Ich bin einfach sehr gerne dort. Das ist Erholung pur für mich. Ich denke, das hat man bei den Berichten auch gemerkt.
      LG Calendula

      Löschen
  11. ...also ja,
    wenn ich die Fotos so anschaue,
    kann ich nur allzugut verstehen,
    dass du nie den Urlaub enden lassen wolltest...
    wundervolle Bilder!
    Und dann noch mit Sonne!!!!
    wunderschön!!!
    glg Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wieder heim fahren ist erst einmal eine Überwindung. :-)
      Bin einfach sehr gerne dort.
      LG Calendula

      Löschen
  12. Hallo Calendula, vielen Dank für diese wunderschöne, informative Reise,
    sie war eine Bereicherung für mich ...

    Liebe Grüße, Margot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Margot, für's virtuelle Mitkommen auf die Reise!
      LG Calendula

      Löschen
  13. Wow, die Visualisierung der Erdkrümmung ist echt gut gelungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das fand ich auch interessant. Stellt man sich nicht so extrem vor!
      LG Calendula

      Löschen
  14. Liebe Calendula, einen wundervollen Reisebericht hast du geschrieben und einzigartige Fotos zeigst du hier. Erst vor ein paar Tagen kam ein Bericht im TV über den Bodensee und auch von den Bodmanns. Die Pfahlbauten muss man unbedingt gesehen haben. Wovon ich noch nichts wusste, sind die Drumlies. Toll, das Lied von der Schwäbischen Eisenbahn und das eingebundene Video. Du hast alles so liebevoll gemacht.

    Werde ich mir nochmal alles in Ruhe nächste Woche ansehen.

    Liebe Grüße Evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Evi! Den Bericht im Fernsehen habe ich blöderweise verpasst! Vielleicht ist er noch in der Mediathek zu sehen. Danke auf jeden Fall für den Hinweis!
      LG Calendula

      Löschen
  15. Wow, das sind - wie der Blogname schon sagt - tolle Eindrücke. Man kriegt sofort Lust die Sachen zu packen und es sich in live anzuschauen :)

    AntwortenLöschen
  16. Tolle neue Eindrücke liebe Calendula, da kann ich mich meinen Vorschreibern nur anschliessen.
    Der Riesenelefant hat in der Junisonne bestimmt toll ausgesehen.
    Der Juni war ja bisher wirklich sehr nett zu uns, da haben wir uns auch mal ganz schnell für einen Kurztrip auf die Socken gemacht, war aber leider nur seeeehr kurz.
    Das mit der Erdkrümmung ist ja Wahnsinn, das bedenkt man gar nicht so wirklich bei dieser Distanz.
    Herzlichste Päuschengrüße ;) *wink*

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Calendula
    Bin mal schnell noch mal mit zum Bodensee gefahren.Sehr schöne Aufnahmen. Bekannte von mir welche jetzt im kleinen Wiesental ganz oben wohnen ziehen im September nach Überlingen.Sie hatten die Nase voll vom vielen Schneeschaufeln.
    Liebe Grüße Christa.
    Ach ja ,ich bin zurück....

    AntwortenLöschen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem habe ich inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut. Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...