Nonnenmattweiher im Sommer, Teil 2

Heute gibt es einen Nachschlag ... noch habe ich nicht alle Bilder gesichtet, die ich gestern bei dem Weiher gemacht habe. 
Das Gebiet steht unter Naturschutz, und es ist ein paar engagierten Leuten zu verdanken, dass das immer noch so ist.


Nein, das Bild steht nicht auf dem Kopf!


Man kann dort immer noch viele wilde Kräuter und Heilpflanzen finden. 


Lupinen


Sumpf-Schachtelhalm (Equisetum palustre)


Kleinblütiges Weidenröschen (Epilobium parviflorum)




Sumpf-Kratzdistel (Cirsium palustre)

Frauenmantel (Alchemilla vulgaris)


Roter Fingerhut (Digitalis purpurea)
siehe auch Post am 26.06.2012 


Walderdbeere (Fragaria vesca)



Storchenschnabel (Geranium robertianum)
Auf dem zweiten Bild kann man schön sehen, warum die Pflanze im Deutschen "Storchenschnabel" heißt!




Lichtnelke (Silene dioica)


Schafgarbe (Achillea millefolium) - mir bekannt
Ein Käfer - mir unbekannt ...
könnte vielleicht ein
Gefleckter Schmalbock (Rutpela maculata) sein??
Als Vergleich: http://de.wikipedia.org/wiki/Gefleckter_Schmalbock




Außerdem gibt es Fische:



Und Libellen, Libellen, Libellen .... alle gerade dabei für Nachwuchs zu sorgen!








Kommentare

  1. Da war ich doch gleich schauen :)
    Wunderschön, und auch der Fingerhut. Wilden Digitalis habe ich hinten im Garten zur Freude der Bienen. Hoffentlich kommrn in diesem Jahr welche, sowohl Blumen als auch Bienen ...
    Danke für den link :) *wink*
    Waaaaaaaaaaaaaaah, ich kann dichten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für's schauen :-)
      An Digitalis habe ich ganz oft auch die unterschiedlichsten Hummeln beobachtet, die dann gerade so mal in die Blüte reinpassten und ganz "gepudert" wieder rauskrabbelten.

      ..... Da siehst du mal, wie schnell man zur Dichterin werden kann... ;-)
      LG Calendula

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem ist inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut (reCAPTCHA, siehe auch unten). Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

DATENSCHUTZHINWEIS:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars (einschließlich der Benachrichtigungsfunktion und gegebenfalls der reCAPTCHA-Eingabebox) wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
SPEICHERUNG DER IP-ADRESSE:
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.
Diese Daten können beliebig weiterverarbeitet, gespeichert und weitergegeben werden.
www.e-recht24.de

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herbstliches