Der Bodensee, Teil 4


Damit Wasservögel vor allzu neugierigen Touristen geschützt brüten können, sind in verschiedenen Orten am Bodensee in den Hafenbecken schwimmende Nistmöglichkeiten eingerichtet worden. Holzplanken werden auf Styropor befestigt und an der Hafenmauer festgebunden. In kürzester Zeit wachsen auf diesen schwimmenden Nestern auch Pflanzen.



Hier nistet ein Blässhuhn. Es kamen so nach und nach die Küken unter dem Gefieder hervor. Am Schluss habe ich sieben kleine "Schnäbel" gezählt.
Witzigerweise hat das Blässhuhn auch ein rot-weißes Absperrband zum Nestbau mitverwendet.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herbstliches