Eindrücke: Der Kaiserstuhl, Teil 2

Samstag, 28. Juli 2012

Der Kaiserstuhl, Teil 2



Ein Teil des Kaiserstuhls ist Naturschutzgebiet, andere Teile werden intensiv landwirtschaftlich genutzt. Durch das stellenweise mediterrane Klima gehört dieses Gebiet zu den wärmsten Gegenden Deutschlands. Schon die Römer wussten dies zu schätzen und bauten hier Wein an. Im Jahr 769  n. Chr. wird der Weinbau am Kaiserstuhl das erste mal urkundlich erwähnt. Heute macht der Weinanbau den größten Teil der landwirtschaftlich genutzen Flächen am Kaiserstuhl aus.
Da bei Bewirtschaftung von klassischen Rebhängen der Lössboden zu sehr erodierte, schuf man kleinere Terrassen.

Rebhang

Rebhang mit Kleinterrassen im Vordergrund
 
Rebhänge und Kleinterrassen

Treppenaufgang zu Kleinterrassen.

Im Vordergrund Rebhänge und Kleinterrassen.
Rechts oben: durch die Großterrassen mit den hohen Böschungsmauern
ist vom eigentlichen Berg nichts Natürliches mehr übrig geblieben

Sehr umstritten war die Schaffung von Großterrassen zwischen 1970 und 1976. Sie sollten die Bewirtschaftung mit Maschinen ermöglichen. Sie veränderten aber nicht nur die Landschaftsform völlig: das Bild des Kaiserstuhl war an diesen Stellen nicht mehr geprägt durch idyllische Hänge und Hügel, sondern durch eckige, hohe, graue Mauern, die die Rebterrassen stützten. Außerdem hatten diese Großterrassen den nachteiligen Effekt, dass die Wasseraufnahmefähigkeit des Lössbodens verringert wurde, weil die Planierraupen das Gestein verdichteten.
Die Großterrassen erwiesen sich bald auch in anderer Hinsicht als "heimtückisch". Bei starken Regenfällen rutschte die Böschung ab. Bei Kälteeinbrüchen im Frühjahr erfroren die Rebblüten, weil sich Kaltluft auf den Terrassen staute. Seit Anfang der 1980er Jahre versucht man deshalb die Folgen dieser Umgestaltung wieder zu korrigieren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem habe ich inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut. Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...