Der Bodensee, Teil 5

Stürme, Gewitter, Hagel - das kann am Bodensee sehr schnell gehen. Eben war der Himmel noch blau, dann bilden sich einzelne Wolken, und innerhalb von Minuten kann das Unwetter losbrechen. Rings um den Bodensee ist ein Sturmwarnsystem eingerichtet, das vor allem auch die Schiffe auf dem See warnt.
Nur allein mit Bildern von aufkommenden Gewittern am See könnte ich ein ganzes Blog füllen. Die Stimmung ist atemberaubend.


Diese Bilder habe ich in Langenargen aufgenommen. Der Blick geht Richtung Schweiz.
Ein Hinweis vorweg: die Wolken sind echt!









Vor dem Schloss Montfort sieht man eine der gelben Warnleuchten.
Je schneller der Rhythmus ist, in dem sie blinken, desto höher ist die Warnstufe


Spätestens jetzt sollte man sich in Sicherheit bringen. Denn jetzt geht es schnell.




Nach dem Gewitter - wie zur Versöhnung ein wunderschöner Sonnenuntergang







Kommentare

  1. La Nature fait très bien les choses elle même ! Un petit peu de "contraste" parfois...pour donner un brin de tragique !

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem ist inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut (reCAPTCHA, siehe auch unten). Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

DATENSCHUTZHINWEIS:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars (einschließlich der Benachrichtigungsfunktion und gegebenfalls der reCAPTCHA-Eingabebox) wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
SPEICHERUNG DER IP-ADRESSE:
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.
Diese Daten können beliebig weiterverarbeitet, gespeichert und weitergegeben werden.
www.e-recht24.de

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herbstliches