Wespenspinne


Ein Update, was die Wespenspinne anbelangt (siehe Post vom 10.08.2012- also heute mal wieder nichts für LeserInnen, denen es vor Spinnen graust.


Ich habe eine weibliche Wespenspinne gefunden, die mir nicht den Bauch wie beim letzten mal, sondern dieses mal den Rücken zugedreht hat.




Sie war gerade dabei, ein Insekt in einen Konkon einzuwickeln. Sie hat sich aber von mir gestört gefühlt, und hat sich in Windeseile in die Mitte des Radnetzes gesetzt und angefangen hin und her zu schaukeln. Dadurch werden die Konturen der Spinne undeutlich, was eventuelle Fressfeinde verwirrt. Da ich aber kein Fressfeind war, und das Objektiv meiner Kamera auch nicht, war diese gymnastische Übung natürlich unnötig. Konnte sie ja nicht ahnen ....

Die entstandenen Bilder habe ich mal versucht hintereinander zu schalten und als GIF-Animation hier zu zeigen. Es ist mein erster Versuch in diese Richtung. Der "Film" läuft mit der Geschwindigkeit, mit der die Kamera die Bilder in Reihe aufgenommen hat. Die Bilder sind ohne Stativ aufgenommen, deshalb wirkt der Hintergrund etwas "unruhig".





Rechts unten sieht man auch noch die "verpackte" Mahlzeit.



Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem ist inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut (reCAPTCHA, siehe auch unten). Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

DATENSCHUTZHINWEIS:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars (einschließlich der Benachrichtigungsfunktion und gegebenfalls der reCAPTCHA-Eingabebox) wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
SPEICHERUNG DER IP-ADRESSE:
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.
Diese Daten können beliebig weiterverarbeitet, gespeichert und weitergegeben werden.
www.e-recht24.de

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herbstliches