Eindrücke: Bodensee im Herbst, Teil 2: Nachsaison

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Bodensee im Herbst, Teil 2: Nachsaison


Wenn man in dieser Jahreszeit an den Bodensee kommt, ist man (vor allem werktags) mit den Einheimischen "alleine". Der See ist fast leer, die Fähren  haben Winterpause (mit Ausnahme der regelmäßig im Linienverkehr fahrenden Schiffe). Sogar die meisten Segelboote sind schon winterfest im Hafen vertäut.
Das ist dann "See - Himmel - Berge - pur"

 



Zwischen Eriskirch und Friedrichshafen



Es gibt zwar immer noch ein paar Sonnenanbeter - aber das sind dann eher Einheimische ....




Der Teil der Mauer über diesem Schild 'Zoll-Landungsplatz' (=neue deutsche Rechtschreibung!)
scheint magische Anziehungskraft auf Vögel zu haben
. Siehe hier!






Kommentare:

  1. On dirait mon Phoebus le rouquin...

    AntwortenLöschen
  2. Yes, that's true. So sad, that he didn't come home again.
    It was a nice encounter with the one on the photo. It wasn't shy. It stood up, when I took the photo and came to me with a "miaou" and hovered around my legs.

    AntwortenLöschen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem habe ich inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut. Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...