Herbstspinnen

Jetzt kann man sie überall beobachten: Herbstspinnen (Metellina). Auffällig sind die langen vorderen
2 Beinpaare.




Spinnenpaar.
Das Männchen versteckt sich wohlweislich unterhalb des Blattes, um nicht aus Versehen zur Beute zu werden.



Herbstspinnen bauen Radnetze mit offener Nabe.

 



Oft warten mehrere Männchen am Rand des Netzes darauf bis das Weibchen paarungswillig ist. Die Balz beginnt damit, dass das Männchen an bestimmten Fäden des Netzes zupft. Ein gefährliches Unterfangen: zupft er im falschen Rhythmus, wird er gnadenlos vom Weibchen verspeist.







Hilfreich ist es auch, wenn das Männchen dem Weibchen eine Beute als Brautgeschenk mitbringt. Dieses "Geschenk" ist nicht selten ein Insekt, das zuvor vom Weibchen selbst gefangen wurde.




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Regenmangel - Lack of Rain