Eindrücke: Skorpionsfliegen

Montag, 15. Oktober 2012

Skorpionsfliegen

Skorpionsfliegen (Panorpa sp.) sind auf den ersten Blick unscheinbare, ca. 18 mm große Insekten. Beim näheren Betrachten fällt einem aber als erstes der rüsselartig verlängerte Schnabel auf, was zu dem Familiennamen "Schnabelfliegen" (Mercoptera) geführt hat. Skorpionsfliegen ernähren sich von toten oder geschwächten Insekten, aber auch von Nektar, Früchten oder Honigtau von Blattläusen. Sie scheuen auch nicht zurück, Spinnen die Beute aus dem Netz zu stehlen. Glatter Mundraub! Dabei können sie sich mit dem eigenen Darmsaft wieder von den klebrigen Spinnfäden befreien.

Weibliche Skorpionsfliege (Panorpa communis/Panorpa vulgaris)

Die beiden Arten Panorpa communis und Panorpa vulgaris lassen sich im Phänotyp im Grunde nicht unterscheiden, sind aber genetisch unterschiedliche Arten.

Eine gründliche Reinigung ist auch bei Skorpionsfliegen an der Tagesordnung:

Der linke Fühler wird geputzt ....

.... dann der rechte Fühler ....

... die Beine ...

... und zuletzt folgt eine gründliche Reinigung der Mundwerkzeuge.

Ach, was bin ich jetzt wieder schön!

Der deutsche Name "Skorpionsfliege" ist dem Männchen zu verdanken. Siehe ► Hier .


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem habe ich inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut. Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...