Eindrücke

Freitag, 12. Oktober 2012

Spät nachmittags, als die Sonne schon relativ tief stand, schwirrte mir bei einem Spaziergang dieses Insekt vor die Kamera. Eine blau-türkis und kupferrot metallisch schimmernde, ca. 6 mm große Goldwespe.





Die Larven der Goldwespen leben als Parasit in Nestern von anderen Hautflüglern, wie z.B. Mauerbienen, Pelzbienen oder Lehmwespen. Dort fressen sie zuerst deren Eier und Larven und zuletzt auch die angelegten Nahrungsvorräte der Wirte. Die erwachsenen Goldwespen ernähren sich dagegen ganz vegetarisch vom Nektar der Doldenblütler.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem habe ich inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut. Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...