Weiterer Zwischenbericht

s. Post vom 27.10.2012
Aktuelle Lage zum Wintereinbruch


Wie ja zu erwarten war, waren diese Schneemassen nur ein Intermezzo. Heute begann es in den Niederungen schon wieder zu tauen.
Aber es hat Spuren hinterlassen. Der Schnee war sehr nass und schwer. Dazu kam noch das Problem, dass das meiste (teilweise sogar noch grüne!) Laub immer noch an den Bäumen hängt. Dadurch rutschte der Schnee nicht von den Ästen herunter, sondern blieb darauf liegen.

Unser Mirabellenbaum heute Mittag (von oben betrachtet)
 
Die Himbeerruten wurden einfach umgebogen
 

Am schlimmsten hat es allerdings einen unserer altehrwürdigen Apfelbäume getroffen. Einer der großen Hauptäste ist unter der Schneelast abgebrochen!







Wie bereits erwähnt, hier "unten" taut es schon wieder. Aber der Belchen bietet einem jetzt Ende Oktober bereits ein Winterpanorama!









Kommentare

  1. La neige avant la chute des feuilles ou après la pousse il n'y a rien de pire pour la végétation.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oui, c'est vrai. There are also many broken branches and trees in the forest around here. The summer was wet, so there are many trees still green and full of leaves.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem ist inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut (reCAPTCHA, siehe auch unten). Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

DATENSCHUTZHINWEIS:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars (einschließlich der Benachrichtigungsfunktion und gegebenfalls der reCAPTCHA-Eingabebox) wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
SPEICHERUNG DER IP-ADRESSE:
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.
Diese Daten können beliebig weiterverarbeitet, gespeichert und weitergegeben werden.
www.e-recht24.de

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herbstliches