Eindrücke: Spurensuche am Kaiserstuhl, Teil 2: Oberbergen

Sonntag, 7. April 2013

Spurensuche am Kaiserstuhl, Teil 2: Oberbergen

Oberbergen gehört wie Achkarren zu dem Gemeindeverbund "Vogtsburg am Kaiserstuhl".
Oberbergen ist Weinkennern vielleicht ein Begriff durch eine besondere Lage: die "Baßgeige".



Diesmal bin ich über den Smaragdeidechsenpfad hoch zum Schneckenberg.


Oberbergen hat die steilsten Weinlagen am Kaiserstuhl. Oft sind das nur sehr kleine Terrassen, die mit zwei oder drei Reihen Rebstöcken bepflanzt sind. Das macht die Arbeit im Weinberg natürlich schwieriger, da nicht mit großen Maschinen gearbeitet werden kann. Auf die Qualität des Weins kann das natürlich nur einen positiven Einfluss haben.



Auf halber Höhe hat man bereits einen schönen Ausblick zum Naturschutzgebiet Badberg mit seinen ausgedehnten Trockenrasenflächen.



Viele "neue" Pflanzen gab es hier aber auch nicht zu entdecken. Muscari habe ich gesehen - die gehören übrigens zu den Spargelgewächsen (Asparagaceae).



Weitere "kleine Füchse" sind mir vor die Linse geflattert:


Kleiner Fuchs (Aglais urticae)


Und wenn es einen "kleinen" Fuchs gibt, muss es ja wohl auch einen "großen" Fuchs geben. Und tatsächlich, da saß einer (nur ganz kurz und dsssssd! war er wieder weg), dachte ich zumindest....  :-(
war aber ein C-Falter (Polygonia c-album) HIER

C-Falter (Polygonum c-album)


ABER - Jipii! - nicht nur die zwei Schmetterlingsarten gab es zu sehen, an diesem Tag begann meine Insektensaison richtig! Wie habe ich es vermisst, mit den kleinen Tierchen auf dem Boden "rumzukrabbeln", um sie fotografieren zu können! ;-)
Da ich meist mehrere Stunden unterwegs bin, ist es mir zu schwer ein Stativ mitzuschleppen. Also müssen die Aufnahmen auch "Freihand" funktionieren. Und Insekten sitzen leider selten still. Ich habe es auch schon geschafft, einen mühsam erklommenen Berg wieder ein Stück runterzulaufen, um ein bestimmtes Insekt ablichten zu können. Und ich kann nur sagen: diese kleinen Flugobjekte sind schnell! >seufz<

Hier jeweils auf dem zweiten Bild rangezoomt:
  • obere Reihe ein Biene an einer Ehrenpreis-Blüte
  • untere Reihe ein Opatrum sabulosum, ein "Gemeiner Staubkäfer", der sich von frischen und verrottenden Pflanzenteilen ernährt.

Danke an kerbtier.de (Christoph) für die Hilfe bei der Käferbestimmung


Ja, und dann war da noch was - beinahe hätte ich diese Mini-Rundum-Bürste übersehen. Auf den getrockneten Pflanzenteilen war die braune Tarnfarbe aber auch ideal.




Und noch einer, zuerst nur mit dem Rücken zu mir....


... dann flog er eine Blüte weiter....


Und sogar ein dritter saß in der Nähe

Danke für die Bestätigung meiner Bestimmung an entomologie.de (J. Peters)

Es sind "Gefleckte Wollschweber" (Bombylius discolor); sie gehören zu den Fliegen. Sie saugen Nektar im Flug, ähnlich wie Kolibris, sie "stützen" sich höchstens etwas ab dabei. Aber genau deshalb ist es schwierig diese unruhigen Geister zu fotografieren. Von zwanzig Fotos ist vielleicht mal eines dabei, das einigermaßen scharf ist. Da muss man schon Glück haben, dass sie sich mal ruhig irgendwo in Pose setzen.

Und endlich war ich oben auf dem Schneckenberg, von wo man einen wunderschönen Blick runter ins Tal hat.




Oben auf dem Schneckenberg ist ein kleines Waldgebiet, durch das man weiter über den Kaiserstuhl entlangwandern kann. Interessanterweise gibt es von diesem Wald ein Foto von letztem Jahr - am exakt gleichen Tag aufgenommen: am 1. April (KEIN Aprilscherz!!)

Ich habe die beiden Fotos mal nebeneinander gestellt. Wieviel zartes Grün doch letztes Jahr um diese Jahreszeit schon zu sehen war, wo dieses Jahr alles noch braun ist.


Das einzige Grün auf dem Foto von 2013 (rechts) ist Efeu, nur der ist den ganzen Winter grün und "zählt" nicht.



Und was es auf dem Weg nach unten zu sehen gab, das erzähle ich das nächste mal.




Also gut, diesen Hinweis lass ich gelten! ;-)






Kommentare:

  1. Liebe Calendula
    Wunderschöne Bilder
    Und wenigstens gibt es schon Schmetterlinge und Raupen.
    Liebe Grüße Christa R.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt ist sind mir nur diese zwei Arten begegnet. Hoffen wir, dass diesen zweien die anderen Arten auch so nach und nach folgen.
      LG Calendula

      Löschen
  2. Ein schöner und interessanter Gang.
    Ein Staubkäfer - habe ich auch noch nicht gesehen - sieht irgendwie edel aus.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir hat er in seiner silbernen "Ritterrüstung" auch gut gefallen!
      LG Calendula

      Löschen
  3. I like to look your pictures. Reminds me of times when I lived in Karlsruhe 1.5 years, a long time ago.
    We often were in Schwarzwald.

    You already have the spring, here it rained today sleet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You lived in Karlsuhe! That's not far away from here! Did you visit Freiburg, too?

      Löschen
    2. Yes, I think that we visited, but I don't remember any points there. sorry. But we travelled all around mit auto.

      Löschen
  4. Such remarkable creatures you've photographed. I love the way the village is nestled in the valley,so beautiful. I didn't know that Muscari was part of the asparagus family. I always learn something from your blog. Thanks! : )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The villages at the Kaiserstuhl are really nestled in the valley. The houses are close together and the roads are very tiny!

      Löschen
  5. Hallo Calendula,

    was du immer für schöne Bilder machst! Und deine Nahaufnahmen. SUPER!
    Auf deinen ersten Fotos sieht's schon sehr nach Frühling aus :)

    Ich wünsche dir einen guten Start in die nächste Woche! Und dankeschön für deine netten Worte.

    Liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Doreen. Ja, so langsam kommt der Frühling. Er hat uns ja lange genug warten lassen.
      LG und ebenfalls eine guten Start in die Woche
      Calendula

      Löschen
  6. Was für herliche Spaziergang liebe Calendula. Die Natur hat schön viel Frühlinghaftes und selbst Schmetterling sind schon zu sehen. Ich habe Dich gern begleitet und die Natur genossen.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Kaiserstuhl kann man wirklich die Wärme genießen und lange Spaziergänge machen. Die Natur ist dort viel weiter als hier bei uns im Schwarzwald.
      LG Calendula

      Löschen
  7. Ici pour l'instant il n'y a que les feuilles qui volent et quelques flocons de neige !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Chez vous le temps change plus vite, je pense. En une journée c'est très froid et à l'autre relativement chaud.

      Löschen
  8. Das sind wunderbare Bilder von einer tollen "Expedition". Danke, dass ich "mitgehen" durfte!
    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich sehr, dass du "mitgekommen" bist!
      LG Calendula

      Löschen

  9. ...musste gerade grinsen bei deinem Titel... :-)
    Spurensuche... :-))))
    ...als hätten wir fast das gleich gemacht am Samstag:-)
    grins...

    Die Fotos sind echt einmalig!
    ...eben wieder auf dem erloschenen Vulkan, gell?
    Das sieht echt toll aus dort, und ist bestimmt ein Ausflug wert!

    Ich grüss dich ganz lieb,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht hätte mir dein Hundi beim Aufspüren von ein paar Krabbelviechern geholfen! ;-)
      Du hast recht, das war wieder ein Spaziergang auf dem erloschenen Vulkan.
      LG
      Calendula

      Löschen
  10. Hallo Calendula,
    interessant, dass es einen Smaragdeidechsenpfad gibt. Wie ich bereits zu Deinem vorherigen Post geschrieben habe, finde ich diese Weinbau-Terrassen-Landschaft wunderschön. Auf Deinen Fotos sieht man schön, dass der Kaiserstuhl Mittelgebirgscharakter hat. D.h. wenn ich eine meiner geliebten Rennradtouren mitten durch den Kaiserstuhl machen würde, käme ich vor lauter Steigungen mächtig ins schwitzen. So weit ich weiß, ist der höchste Gipfel des Kaiserstuhls über 500 Meter hoch. D.h. die Berge kann man durchaus bei uns mit der Eifel oder dem Westerwald vergleichen.

    Grüße Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der höchste Gipfel ist mit ca. 550m der Totenkopf. Die Steigungen und Gefälle sind sehr extrem und die Straßen aber auch sehr eng. Aber es ist ein beliebtes Gebiet für Radfahrer.
      LG Calendula

      Löschen
  11. Tolle Bilder! Mir gefällt für allem dieses kuschelige Wesen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Wollschweber gefallen mir auch sehr. Sind schon eigenartige Wesen. Ich würde gerne mal einen anfassen, ob er sich so wollig anfühlt wie er aussieht! :-)

      Löschen
  12. Wow, am Kaiserstuhl geht ja schon richtig die Post ab! Deine Fotos gefallen mir sehr gut. Das Zoomen und die Vergleiche sind interessant.

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Die Vergleiche waren dieses mal auch interessant. Vor allem weil es bei dem Wald auch noch auf den Tag genau ein Jahr Unterschied war.
      Die nicht gezoomten Bilder geben einem eher mal die Change zu sehen, wie groß die Tierchen tatsächlich sind.
      LG Calendula

      Löschen
  13. Das war wieder schön; danke für Teil 2 des Spaziergangs. Bei euch ist es schon richtig schön frühlingshaft; okay... das Klima ist auch ein anderes als hier im Norden!
    Der Blick vom Schneckenberg runter ist beeindruckend!
    Ich freu mich scon auf's weiterspazieren :)

    Liebe Grüße, Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der dritte Streich folgt zugleich... ;-)
      Der Kaiserstuhl hat schon ein extremes Klima - eben fast schon mediterran. Das merkt man der Vegetation auch an.
      LG Calendula

      Löschen
  14. H-Uhu liebe Calendula! :)
    Bei dir geht es ja im Frühling tierisch ab! Die kleinen Fleckenmonster kannte ich noch gar nicht, ich dachte schon, der Rüssel wäre ein gefährlicher Stachel.
    Aber wo sind denn nun die Schnecken und die edle Eidechse aus Smaragd? *quengel*
    Bei solchen Ortsnamen frage ich mich immer, wie es dazu kommt.
    Danke für deinen Besuch bei mir und den Kommentar zu den hübschen Wetterfahnen derer von "Schlippe", den Schlossbewohnern zu Bückeburg und Schaumburg Lippe :)
    Sag mal, dein Sprayer wird mir ja bei jedem Besuch sympathischer...
    Hat der vielleicht noch einen kleinen Bruder, der bei mit graffitieren möchte ?
    Ganz liebe frühlingsfrische Grüße vom Päuschen Elke! *wink*!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So aus der Nähe sieht ein Wollschweber schon martialisch aus. Ist aber ein "Rüssel" zum Nektar saugen.
      Den Schnecken und Eidechsen war es wohl noch zu kalt - verdenken kann ich es ihnen nicht :-)
      Aber schau mal in meinem Archiv vom letzten Jahr. Eine Smaragdeidechse findest du z.B. hier: http://calendula-impressions.blogspot.de/2012/08/ok.html
      Und eine Schnecke hier: http://calendula-impressions.blogspot.de/2012/09/nun-gut-nur-eine-einzige-lebende-echte.html ;-)
      LG Calendula

      Löschen
  15. Freue mich immer sehr wenn eine neuer Blogeintrag von dir kommt :)
    Wieder sehr interessant :) Ganz liebe Grüße Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Babs. Leider habe ich im Moment nicht die Zeit, die ich gerne hätte für meine Beiträge. Deshalb mache ich mich zwischendurch immer mal etwas rar. :-)
      LG Calendula

      Löschen
  16. Jetzt musste ich erst einmal ein wenig bei dir nachlesen. Was für tolle Fotos rund um den Kaiserstuhl in beiden Berichten. Hab ganz herzlichen Dank dafür. Die Natur ist bei euch ein Stückchen weiter als bei uns und dass sogar die Apfelbäume schon anfangen zu blühen, ist sensationell. :-)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche wünsche ich dir.
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unsere Apfelbäume bei uns im Garten blühen auch noch nicht. Wir sind hier auf 400 m ü.NN, das ist es noch zu kalt. Im Gegensatz zum Kaiserstuhl, wo es sehr viel schneller Frühling wird. Aber es ist nicht weit weg, so haben wir die Möglichkeit dort die Wärme schon mal zu genießen.
      Ebenfalls eine schöne Woche
      Calendula

      Löschen
  17. Vielen Dank lässt Du uns an Deinen wunderbaren Fotos teil haben. Hier ist der Frühling noch etwas zurückhaltender...aber mit hilfe Deines Blogs kann ich doch etwas Frühlingsgefühle auftanken!
    Herzlichen Dank für Deine lieben Kommentare!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass dir mein Betrag gefällt. Der Kaiserstuhl ist wirklich ein besonderes Gebiet, landschaftlich wie auch klimatisch!
      LG Calendula

      Löschen
  18. Serh shôene fotos,liebe Grüss aus Belgie
    Gut Frühjahr,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Louisette!
      Liebe Grüße nach Belgien
      Calendula

      Löschen
  19. Wieder ein wunderschöner Spaziergang mit dir. :-) Und wieder sehr interessant und lehrreich.
    Auch das "Frühlingsvergleichsfoto" hat mir sehr gut gefallen. Da sieht man mal ganz direkt, welcher Unterschied zu letztem Jahr vorherrscht.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Vergleichsfoto war auch für mich wirklich interessant, ich hätte es nicht so sehr unterschiedlich eingeschätzt.
      LG
      Calendula

      Löschen
  20. Ui, schon ein Schmetterling. Ich hab noch keinen dieses Jahr gesehen... Meine Oma hat es mir immer wie folgt beigebracht: Ist der erste Schmetterling, den man im Jahr sieht, ein heller, wird es ein schöner Sommer. Ein dunkler Schmetterling dagegen ist der Vorbote für einen miesen Sommer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine interessante Wetterregel - die kannte ich noch nicht! Da bin ich mal gespannt!
      LG Calendula

      Löschen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem habe ich inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut. Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...