Eindrücke: Kleiner Spaziergang

Donnerstag, 20. Juni 2013

Kleiner Spaziergang

Es hat wohl auf mich abgefärbt, dass die meiste Zeit meines Lebens Katzen um mich herum waren (und sind): ich muss regelmäßig einen Rundgang durchs "Revier" machen um zu sehen, was sich verändert hat. ;-)

Ein Spaziergang zu den Teichen des kleinen Biotops (mehr dazu unter dem Label Biotop) und über einen kleinen bewaldeten Bergrücken zurück ins Tal.

Die Blutkastanie (Aesculus x carnea) blüht nun voll.
Nicht wundern, wieso die etwas schief aussieht: direkt links neben dem Baum ist ein Haus, und die Durchfahrt zum Parkplatz geht unter der Baumkrone durch... da werden wohl immer wieder ein paar Äste gestutzt.



Die Biotop-Teiche liegen im Winter fast die ganze Zeit im Schatten. Es dauert, bis sich dort die Vegetation wieder ausbreitet. Die Teiche selbst sind noch nicht sehr zugewachsen, aber auf der Wasseroberfläche spiegeln sich die Pflanzen und Bäume, die drum herum wachsen.


Das Wasser war nicht ganz klar, es hatte am Tag zuvor ziemlich geregnet.
Und da bewegte sich doch was!! Ein Fisch? Es waren doch noch nie Fische in den Teichen!


Es waren Bergmolche (Ichthyosaura alpestris), die sich dort im Wasser versammelt hatten! Molche gehören zu den Amphibien (Lurche) und da zur Familie der "Echten Salamander". Sie sind als „besonders geschützt“ eingestuft (nach Bundesnaturschutzgesetz und Bundesartenschutzverordnung). Immer nur kurz kamen sie an die Wasseroberfläche zum Luft holen.


Molche leben nur im Frühjahr im Wasser, um sich dort zu vermehren. Dann bekommen sie tatsächlich ein anderes Aussehen: die Wassertracht. Am Schwanz wächst ein "Flossensaum", die Färbung der Haut ist bunter als bei der Landtracht, der Bauch ist intensiv orange gefärbt. Wer sich noch mehr dafür interessiert, hier ist der Link zu einem interessanten Artikel bei NABU.


Molche kenne ich schon von Kindesbeinen an. Sie haben mich schon immer interessiert und fasziniert. Es ist spannend, wenn man einen auf der Hand sitzen hat. Sie sind ganz weich. Und natürlich wurden sie von mir immer wieder ganz vorsichtig in die Freiheit entlassen.

Na, dann.... SEE YOU LATER, ALLIGATOR!




An den lichten Stellen im Wald sonnen sich gerne Schmetterlinge.
Bei den C-Faltern (Polygonia c-album) hat es sich wohl inzwischen herumgesprochen, dass sie mir unbedingt das kleine weiße "C" auf der Flügelunterseite zeigen müssen. Nicht dass ich wieder zu doof bin, sie richtig zu bestimmen ... :-)



Seht ihr das kleine weiße "C" auf dem Hinterflügel?


Wenn man jetzt in den Wald hinein geht, ist das Laubdach fast geschlossen und nur an wenigen Stellen kommt die Sonne bis auf den Waldboden. Das Grün der Laubblätter hat alle Nuancen von gelb-grün bis hin zu dunklem tannengrün.






Nur mal zum Vergleich - es ist derselbe Waldweg, nur etwas mehr als einen Monat früher: ein Bild aus meinem Post "Regen"-Wald" vom 2. Mai:


Ist der Unterschied nicht gewaltig?

Wenn man dann oben angekommen ist, gibt es eine kleine Waldlichtung, vor der aus man einen Blick hinunter ins Tal hat.



Wenn es da nicht so zugewachsen wäre, könnte man links sogar den Belchen sehen. Doch um den in seiner ganzen Pracht zu sehen, müssen wir aus dem Wald heraus und wieder talwärts gehen.


Und jetzt ist es deutlich zu sehen: das "Grün" ist oben auf dem Belchen angekommen! Es kann Sommer werden...  :-)

Auf dem Weg nach unten saß dann dieser Winzling von Schmetterling vor mir auf dem Weg:


.... ein "kleiner Feuerfalter" (Lycaena phlaeas) mit gerade mal ca. 25 mm Flügelspannweite. Auch wenn man ihm das nicht ansieht, er gehört auch zu den Bläulingen.

Ein kleiner Falter ...




.... ganz groß. Die Steinchen wirken wie Felsbrocken daneben.

P.S.: Meine Jeans war reif für die Waschmaschine vom auf dem Weg herumrobben. Und seltsamerweise hatte sich der "Used-Look" der Jeans an den Knien verstärkt. Ts! Dieser Stoff hat seinen ursprünglichen Zweck  völlig verfehlt. Von wegen strapazierfähig! ... ;-)





Kommentare:

  1. Wir hatten gerade heute am Mittagstisch, die Diskussion, warum man in der Schule Fächer lernen muss die einem gar nicht interessieren. Da musste ich meinem Sohn sagen, das habe ich auch einmal gemeint ich müsse nicht überall zuhören, und heute bereue ich es. Aber dank dir, liebe Calendula, kann ich mein versäumtes Wissen nachholen. Vielen Dank dafür und ich bin gerne bereit noch mehr zu lernen.
    Liebe Grüsse Ursina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D
      Ja, so waren wir als Jugendliche wohl auch! Da sieht man die Lernerei nicht so ein!
      LG Calendula

      Löschen
  2. ...mensch die Schmetterlinge sind ja so was von hübsch...

    Lg Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut aber nach einem grossen Spaziergang aus :)
    Super Bilder, besonders der Schmetterling :)
    Liebe Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Babs. Streckenmäßig ist war es nicht weit, aber wenn man fotografiert, geht schnell mal viel Zeit drauf.
      LG Calendula

      Löschen
  4. Liebe Calendula,
    ein schöner Spaziergang und tolle Bilder. Wir haben Molche im Garten, die sich auch mal gerne auf die Hand nehmen lassen.
    Herzliche Grüße Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand das auch interessant, wie zahm sie eigentlich waren.
      LG Calendula

      Löschen
  5. Liebe Calendula, das war ein herlicher Spaziergang und ich habe dich gerne begleitet und die Natur genossen.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für's Mitkommen!
      LG Calendula

      Löschen
  6. so eine schöne Beschreibung - und dazu die Bilder. Ich mag den Schwarzwald ja sehr gerne - und deinen Spaziergang auch.
    Danke für´s Mitnehmen :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ebenfalls für's Mitkommen!
      LG Calendula

      Löschen
  7. What a lovely stroll and so many beautiful creatures to enjoy along the way. : )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Deb!
      Greetings, Calendula

      Löschen
  8. Eure Landschaft lockt auch zu langen Spaziergängen und Wanderungen :-)
    Liebe Grüße - ♥ Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, die Wanderwege sind hier auch gut ausgeschildert, so dass man auch weiß, wo man sich gerade befindet.
      LG Calendula

      Löschen
  9. Was für schöne Eindrücke du wieder gesammelt hast. Das mit dem C ist ja ein Gag, gibt es auch A und B Falter? Der Bläuling ist ja wunderschön, gut dass ich schon viele blaue Perlen habe, sonst müsste ich jetzt welche suchen, aber die gelben Blasenstrauchblüten, die machen mir ja jetzt Kopfkino als Schmucke Unikate *grübel*.
    Ganz liebe Päuschengrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D
      Nein, meines Wissens gibt es keine A- und B-Falter! :-)
      Freut mich, dass die Fotos vielleicht eine Inspiration für neuen Schmuck sind..
      LG Calendula

      Löschen
  10. Ein wunderschöner Spaziergang liebe Calendula. Ich bin richtig begeistert darüber, wie du all die Falter kennst. Einfach toll.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ida. Ich bin sehr neugierig, wenn ich was fotografiere, möchte ich auch wissen, was es ist und vor allem was das Tier/die Pflanze auch für Bedingungen braucht, um leben zu können.
      LG Calendula

      Löschen
  11. Liebe Calendula,
    vielen Dank für diesen wudnerbaren Spaziergang! Die Bilder vom Biotop und vom Wald sind einfach herrlich und Balsam für die Seele, auch wenn ich am liebsten mitspaziert wäre :O)
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich Ruhe brauche, ist ein Waldspaziergang für mich Erholung pur!
      LG Calendula

      Löschen
  12. Schöner Spaziergang. Ich stelle ihn mir sehr gemütlich vor. Die Natur ist schon etwas bezauberndes.

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, die Natur überrascht einem immer wieder!
      LG Calendula

      Löschen
  13. Tolle Fotos und ein super interessanter Revierbericht ;)

    Wusstest du dass die Blutkastanien komplett resistent sind, gegen die Miniermotten? Davon sind die weißen ja immer extrem befallen :(

    Einen Bergmolch haben wir auch vor ein paar Wochen im Wald gesichtet. Leider hatte ich meine Kamera nicht dabei. Wir haben ein Weibchen gefunden.

    Danke für die schönen Eindrücke ;)
    LG,
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nur gehört, dass Blutkastanien resistenter sind als die weißen - aber gegen was, wusste ich nicht! Danke für die Info!
      LG Calendula

      Löschen
  14. Calendula, I would like to come to walk with you.
    You did such a wonderful walking tour.
    Wish you a happy weekend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, and I wish you a happy weekend, too.
      Calendula

      Löschen
  15. Bei einer so wunderbaren Gegend, wo Du wohnst, kann ich es mehr als verstehen, dass Du immer wieder Dein Revier überprüfst. Ich mache es ja ähnlich und da ist es bei mir noch lange nicht so schön wie bei Dir. Dafür muss ich etwas weiter fahren.

    Wunderbare Einblicke hast Du uns wieder gewährt, Calendula. Klasse.

    Und zum Schluss musste ich dann noch lachen. Meine Jeans sind auch jedesmal reif für die Wäsche nach einer Fototour und an den Knien sind sie alles andere als strapazierfähig. Ich gehe grundsätzlich nur noch mit Löcher-Jeans auf Tour... sind ja mittlerweile genug davon da. ☺

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das beste, dass man Jeans anzieht, die "wüster" werden dürfen. :-)
      LG Calendula

      Löschen
  16. ...so ein schöner Spaziergang!!!!
    Ich möchte gar nicht mehr heim... bei so viel Schönheit der Natur!
    Danke für die tollen Einblicke!!!
    grüss dich lieb

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Grüße zurück, Calendula

      Löschen
  17. Du lebst in einer wunderschönen Umgebung und findest immer wieder fantastische kleine Oasen, vielen Dank hast Du uns wieder daran Teil haben lassen!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich so, dass man oft kleine Oasen findet, die man sonst leicht übersehen würde. Aber man muss danach suchen...
      Einen schönen Sonntag
      Calendula

      Löschen
  18. Hallo Calendula :)

    Du hast immer wieder tolle Spaziergänge hier im blog - super!!!

    Molche kenne ich auch noch aus Kindertagen, heute sieht man sie bei uns eher selten - da muss man schon großes Glück haben. Früher gab es überall mal Tümpel oder ähnliches, aber heute ist vieles bereinigt worden.

    Der Blick auf das Tal ist genial - allein dafür hat sich mein Besuch hier heute wieder gelohnt :)

    Danke für den absoluten Einsatz um die kleinen "Flügler" auch auf der Erde zu fotografieren ;)

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, Molche hat man früher mehr gesehen. Heute muss man schon Teiche finden, die auch naturnahe angelegt worden sind, dass sich Molche darin noch wohlfühlen.
      LG Calendula

      Löschen
  19. Was für ein schöner Spaziergang und ich bin dir auch jetzt wieder gerne gefolgt. :-)
    Bei den Molchen geht es mir wie dir, ich kenne sie auch schon seit meiner Kindheit und als Kinder haben wir uns immer gefreut, wenn wir sie in den Weihern und Teichen gesehen haben.

    Der Blick vom Berg ins Tal ist einfach atemberaubend.

    Das C beim C-Falter ist ganz deutlich zu sehen und besonders schön finde ich auch den Kleinen Feuerfalter.

    Alles wundervoll eingefangen, bravo! :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Molche sind was ganz Spannendes und haben mich wirklich fasziniert! Vor Jahren hatten wir einen Gartenteich und ich habe mich wirlich riesig gefreut, als dort auch Molche aufgetaucht sind.
      LG Calendula

      Löschen
  20. Thank you for visiting my blog and for very nice comments. I am also very happy to discover your own blog with the very wonderful pictures !!!
    Happy weekend and see you again !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Have a happy weekend, too.
      Greetings
      Calendula

      Löschen
  21. Beautiful trail and what a great find on that pond!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, I like those little newts very much!
      Thank you and have a nice Sunday
      Calendula

      Löschen
  22. Hallo Calendula,
    schöner Spaziergang. Den Belchen kenne ich nur von der Landkarte, dass er mitten im Schwarzwald liegt. Die Aussicht, die auf den letzten Bildern zu sehen ist, muss phantastisch gewesen sein.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der Rheinebene her gesehen, ist der Belchen wirklich majestätisch, wie er das Tal überragt. Inzwischen ist der Gipfel gesperrt für Autos und das hat ihm gut getan!
      LG Calendula

      Löschen
  23. Liebe Calendula, ich habe gerade mal wieder 3 Wochen nachgeholt, seit dem Post von Bodmann. Wow, hast du wieder wundervolle Fotos gezeigt und so eine schöne Vielfalt von Schmetterlingen, Falter und anderen Insekten. Heute Nachmittag hatten wir in PF einen Beitrag über Schmetterlinge wahrgenommen und ich staunte nicht schlecht, als wir erfuhren, dass wir hier in Deutschland ca. 3700 Arten haben. Es war sehr interessant, auch zu erfahren, welche Fresspflanzen ( für die Raupen ) wichtig sind. Am Ende waren wir eigentlich sehr beruhigt zu wissen, dass wir mit unserem Garten ganz schön viel für Insekten tun und wir sehen ja auch, dass sie sich wohlfühlen.
    Herrlich, wie sich das GRÜN in den Wäldern entwickelt und eure Landschaft ist ja wirklich so ein Traum. Der Blick auf den Belchen, der nun auch keine weisse Decke mehr hat, es ist einfach wundervoll.
    Liebe Calendula, ganz lieben Dank für deine tolle Dokumentation und die lehrreichen Berichte. Gerne schaue ich bei dir vorbei, wenn auch jetzt im Sommer die Abstände größer sind, da ich in dieser Zeit nicht so gerne vor der Kiste sitze.
    Ich wünsche dir einen wundervollen Sommer.
    Liebe Grüße Evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Evi,
      den Sommer sollte man auch genießen und nicht drinnen am Computer sitzen. :-)
      Es ist schon interessant mit den Raupen und den Fresspflanzen. Die verhungern einfach, wenn sie z.B. durch einen Sturm von der Pflanze geschüttelt werden und nicht mehr dahin zurückfinden. Da kann es noch so grün um sie herum sein...
      LG Calendula

      Löschen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem habe ich inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut. Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...