Eindrücke: Panoramaweg Oberrotweil-Oberbergen, Teil 2a: Fauna

Montag, 17. Juni 2013

Panoramaweg Oberrotweil-Oberbergen, Teil 2a: Fauna

Mit den Bildern eines Blasenstrauches (Colutea arborescens) und wilden Malven als Nachtrag zu Teil 1 beginne ich nun den zweiten Teil...





Diesmal waren es vor allem Schmetterlinge, die mich auf Trab hielten.
Schmetterlinge zu fotografieren ist ein Zusammenspiel aus "zufällig sehen", "anschleichen", "vorsichtig Kamera in Position bringen", "fffft-weg-ist-er", "genau beobachten, wohin er fliegt", "wieder anschleichen", "1-2 verwackelte Bilder machen können, denn: fffft-weg-ist-er", "der Dussel fliegt natürlich den Hang hinunter, den man gerade mühsam erklommen hat - trotzdem vorsichtig hinter ihm her (= erhöht den Trainingseffekt)", .....!
Meistens sind viele Bilder auf der Speicherkarte schlicht unbrauchbar. Die Brauchbaren aber zeige ich euch heute. :-)

Als erstes verschiedene Bläulinge (Lycaenidae), die sich am sichersten bestimmen lassen, wenn man die Chance hat, Ober- und Unterseite zu fotografieren.

Kleiner Sonnenröschen-Bläuling (Aricia agestis)




Hauhechel-Bläuling (Polyommatus icarus), ein Weibchen....


... und ein Männchen






Kronwicken-Bläuling (Plebejus argyrognomon), ein Männchen





Zu den Edelfaltern (Nymphalidae) gehören die nächsten drei Arten:

Mauerfuchs (Lasiommata megera), ein Männchen





Waldbrettspiel (Pararge aegeria):



Kleines Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus):



Auf dem ersten Bild sieht das ja aus, als ob der Schmetterling auf dem Blatt liegen würde! Das tut er natürlich nicht, denn obwohl ich kein Makro-Objektiv habe, habe ich doch auch eine "Detlef'sche Windmaschine". Es war einfach zu windig, als dass der Schmetterling die Flügel hätte senkrecht halten können. :-)


Dann gibt es die Schmetterlingsfamilie der sogenannten Spanner (Geometridae).

Ockergelber Blattspanner (Camptogramma bilineata). In diesem Fall zwei verschiedene Individuen, deshalb die etwas abweichende Zeichnung.




Heidespanner (Ematurga atomaria), ein Männchen. Sind das nicht tolle Fühler?




Schmuck-Kleinspanner (Scopula ornata) ... also, ich fand den ja am wenigsten "geschmückt" von allen...






Zu den Eulenfaltern (Noctuidae) gehören folgende:

Braune Tageule (Euclidia glyphica)
 

das nächste Bild mit der wilden Malve bot sich auch noch für etwas "Fotobastelei" an... ;-)




Auch zu den Eulenfaltern, aber da zu der Unterfamilie der Bärenspinner (Arctiinae), gehört der
Steinflechtenbär (Setina irrorella)





Und zum Schluss ein Kleinschmetterling, der zu der Familie der Zünsler (Crambidae) gehört, aber für den ich keinen deutschen Namen gefunden habe. Hier also nur der wissenschaftliche Name:
Thisanotia chrysonuchella






Was ich auf den ersten Blick für einen Käfer gehalten habe, gehört aber zu den Zikaden. Es ist die "Gemeine Blutzikade" (Cercopis vulnerata) und war "Insekt des Jahres 2009". Der Name bezieht sich wohl eher auf die rote Färbung, denn Blutzikaden sind überhaupt nicht blutrünstig. Sowohl die erwachsenen Zikaden als auch die Larven ernähren sich von Pflanzensäften.



Und Schnecken gibt es natürlich auch... Turmschnecken, die sich bei zuviel Hitze an Grasstängeln festheften.






Und dann diesmal ein kleines Bilderrätsel: welches Tier versteckt sich auf dem folgenden Bild?
Damit jeder die Chance hat zu suchen, werde ich eure Kommentare diesmal erst später zusammen veröffentlichen... :-)



Dann war es Zeit heim zu gehen; über der Rheinebene zogen Wolken auf.




Auch diesmal herzlichen Dank an die Experten des lepiforum.de für die Bestätigung meiner Bestimmungen und für die Hinweise zu den mir unbekannteren kleinen Zünslerarten!












Kommentare:

  1. Was für herliche Fotos liebe Calendula, die Schmetterlinge sind wunderschön.

    Zu Deinem Bilderrätsel rechts oben das könnte ein Regenwurm sein.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Calendula :)

    herrliche Bilder - ok, ich wiederhole mich - aber es stimmt halt ;)

    Ich finde es ja toll wie Du auch die ganzen Namen der Schmetterlinge benennen kannst :o da wäre ich total überfragt, super.

    Ich war einmal in der Schmetterlingswelt in Franken - Wahnsinn - sind tolle Tiere.

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow, das nenne ich mal eine Menge Schmetterlinge! :)
    Ich weiß nicht... Entweder find ich sie bei mir nicht, oder es gibt einfach voll wenige :/

    Aber dafür freue ich mich über deine tollen Bilder :)
    LG,
    Clara

    AntwortenLöschen
  4. Kann es sein das in der Mitte vom Bild ein Frosch oder ein Lurch sitzt.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Calendula,
    ich bewundere Deine Biologie-Kenntnisse, davon liege ich Lichtjahre entfernt. Es ist hoch interessant, was man zwischen Wiesen, Feldern, Sträuchern und Büschen alles entdecken kann.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Bilder - der Bläuling hat es mir besonders angetan - und ich frage jetzt mal nicht wie das Geschlecht bestimmt wird - oder doch - an der Farbe ... ?
    Liebe Grüße - ♥ Monika mit Bente

    Oben links - ein Froschgesicht ...?

    AntwortenLöschen
  7. Die Schmetterlingsbilder sind richtig toll :)
    Wünsche dir einen guten Start in die neue Woche, Babs

    AntwortenLöschen
  8. Die Schmetterlingsfotos sind doch ganz wundervoll geworden...aber ich kann mir vorstellen, was du für einen Kraftakt hinter dir hast! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. I love your nature and the summer, but I do not like those little bugs :)
    Hugs

    AntwortenLöschen
  10. Du hast die "Schmetterlings-Fotografie" wirklich sehr treffend beschrieben. Ich musste echt lachen. ☺

    Und beruhigend zu wissen, dass Du auch im Besitz einer "Detlef´chen Windmaschine" bist. Hm... ich glaube, er sollte es sich patentieren lassen.^^

    Aber die brauchbaren Fotos von den Schmetterlingen sind doch super schön geworden, Calendula.

    Und Dein Bilderrätsel... tolle Idee!
    Aber ich bin so ein Blindfisch... ich sehe nur grün.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Calendula!

    Du hattest gefragt, woher dieser Ausschnitt stammt: http://kleinefotogeschichten.blogspot.de/2013/06/die-spuren-harter-arbeit.html

    Der stammt aus unserer Werkstatt, die jetzt leider abgerissen werden musste. Die Werkbank, an der der Hebel ist, wurde allerdings gerettet. ;)

    Liebe Grüße,
    Jola

    AntwortenLöschen
  12. Das scheint ein wahres Schmetterlingsparadie dort zu sein, wie an der Vielfalt, die du eingefangen hast, erkennbar ist. Die Bläulinge sind wunderschön und du hast auch hiervon verschiedene Arten fotografieren können, Daumen hoch! :-)
    Die Gemeine Blutzikade ist ein Hingucker auf dem grünen Hintergrund. :-)

    Vielen Dank fürs Mitnehmen, ich bin dir gerne durch die Natur gefolgt. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  13. A very nice series of beautiful butterly shots!

    AntwortenLöschen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem habe ich inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut. Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...