Eindrücke: Rebhäuschen am Kaiserstuhl

Donnerstag, 20. März 2014

Rebhäuschen am Kaiserstuhl

Rebhäuschen ("Rebhisli", wie sie hier heißen) sind kleine Hütten in den Rebbergen, ...
"Rebhäuschen" are little vineyard sheds, ...



... die den Winzern zum Verstauen von Arbeitsuntensilien, als Unterstand bei Unwettern oder auch für die Arbeitspause als Unterkunft dienen.
...  which are used to store the work utensils of the wine growers, as a shelter during storms and rain, or for the work break as accommodation.



Was Form und Material anbelangt scheint der Fantasie keine Grenzen gesetzt zu sein.
As far as form and material are concerned there seem to be no limits to the imagination.

Es gibt rechteckige...
There are rectangular ones... 


... oder achteckige Häuschen.
... or octagonal sheds.



Sie sind aus Holz...
They are made of wood...



... oder aus Stein gemauert.
... or they are build of stone.



Sie sind kunstvoll bemalt und werden wohl auch als Wochenendhäuschen genutzt...
They are artistically painted and are probably used as a little weekend house ...


... oder manche gleichen fast Almhütten... ;-)
... or some look like alpine huts...  ;-)



Manche sind bereits sehr in die Jahre gekommen ...
Some are getting on in years ... 





... wie die Schlösser auch...
... so are the locks...




Und bei manchen dient das Dach als Sonnendeck :-)
And for some, the roof serves as a sun deck :-)



Und DAS gab es in dem Rebhäuschen aus meinem letzten Post zu sehen:
And THIS was in the vineyard shed  from my last post:




Es dient als Teil eines Event-Parcours. Die Frage, die hier gelöst werden musste, lautete:
It is a part of an event course. The question that needed to be solved here was:


What is "Oechsle"?
A = a little ox
B = a grape must weight
C = an old grape variety






Kommentare:

  1. Danke Calendula für die schönen Fotos von den Hütten.
    Was mir besonders gefällt, der An-und Einblick in eine Weinanbau-Landschaft.
    Dir einen schönen Tag, liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich eine herrliche Weinbaugegend!
      LG Calendula

      Löschen
  2. Ohh da kommen Erinnerungen zurück...
    In Kroatien sah ich viele dieser Häuschen aus Feldsteinen gebaut.
    Abends saßen Einheimische und sagen Lieder...das war toll.
    Liebe Grüsse von Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt tatsächlich in unterschiedlichen Gegenden (Ländern) unterschiedliche Rebhäuschen. Das sind machmal richtige Kulturgüter!
      LG Calendula

      Löschen
  3. Hallo liebe Calendula, schöne Rebhäuschen hast du fotografiert, stimmt manche sind schon in die Jahre gekommen.
    Das letze Häuschen sieht ja wohl klasse aus von innen. Oechsle ist eine Masseinheit glaube ich.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Maßeinheit ist natürlich richtig! Bravo, Angelika!
      LG Calendula

      Löschen
  4. Diese Rebhäuschen gefallen mir. Sie sehen in der Landschaft irgendwie stimmig und romantisch aus.
    Vor allen Dingen die Almhütten Version gefällt mir sehr.

    Bei der Geo Caching Frage habe ich keine Ahnung was das sein könnte. Da müsste ich nur raten. Ein kleiner Ochse scheint mir zu offensichtlich zu sein, als das das die richtige Lösung wäre. Wäre doch zu einfach, aber vielleicht ist es gerade deshalb die gesuchte Antwort... um den Geo Cacher auf die falsche Fährte zu locken...^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oechsle sind eine Maßeinheit für den Traubenmost und ein Merkmal wie gut der Wein hinterher wird. Dazu muss man wirklich in einer Weingegend groß geworden sein, um das zu wissen! :-)
      Danke für`s Mitraten!
      LG Calendula

      Löschen
  5. Intéressants tous ces petits cabanons mais aucun en pierres sèches comme les bories cévenoles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah oui, les petits cabanons en pierre sèches sont beaux aussi! Murs de pierres sèches sont ici principalement conçus pour la fixation des terrasses de vin.

      Löschen
  6. Ein wunderbare Parade von Rebhäusern. Herzlichen Dank fürs Zeigen!!! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon interessant, wenn man gezielt danach Ausschau hält, wie viele verschiedene es gibt...
      LG Calendula

      Löschen
  7. Da hast du ein paar sehr schöne Rebhisli gefunden.
    Und beim Rätsel ist es die Antwort B. Mit dem Mostgewicht misst man den Anteil an gelösten Stoffen im Most, also im Traubensaft. Und wehe es sind zu wenig Oechsle, dann ist mein Opa nicht so glücklich darüber. ;-) Schließlich sind die Werte ausschlaggebend, wie gut der Wein ist.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau! Genauer hat es niemand gewusst als du! Aber wenn man einen Großvater hat, der Wein anbaut, ist es ja schon "Pflicht" das zu wissen.. ;-) Ich kann mir gut vorstellen, wie er "schimpft", wenn der Most zu wenig Oechsle hat... :-)
      LG Calendula

      Löschen
  8. Liebe Calendula
    Ich glaube da haben sich auch früher noch die Rebwächter aufgehalten.Mich ärgert es immer dass im Herbst manche Flächen ,wie in Ötlingen abgesperrt werden aus Angst vor den Reb -Räubern.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rebwächter gab es tatsächlich früher. Es stimmt schon, heute wird einfach alles abgesperrt.
      LG Calendula

      Löschen
  9. Calendula, du Liebe,
    du hast dir so viel Arbeit gemacht und die Häuschen
    so lieb dargetellt. Es sind wundervolle Hütten dabei,
    richtige Hingucker.
    Das Innnleben der Hütte vom letzten Post ist einfach genial.
    Herrlich!
    Die Oechsle bestimmen die Güte des Weines.
    Einen schönen Restsamstag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig, die Oechsle sind ein Maß für den Most und bestimmen letzendlich, wie gut der Wein wird.
      LG Calendula

      Löschen
  10. Hallo Calendula,

    schöne Bilder von diesen Häuschen in den Weinbergen. Das schön bemalte würde mir am besten gefallen, zur Not auch im Garten ;) Schon interessant was so alles in den Reben steht - mein Urgroßvater war übrigens mal "Weinbergschütze" da wurde auf die Staren geschossen damit noch etwas von den Trauben übrig bleibt ;)

    Lieben Gruß und noch ein schönes Rest-Wochenende
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habe ich wieder was gelernt! Dass es sogar Weinbergschützen gab, die aufpassten, dass die Vögel nicht alles gefuttert haben, wusste ich nicht! Kann ich mir aber gut vorstellen.
      Danke und Grüße
      Calendula

      Löschen
  11. Du hast die Hütten sehr schön für uns inspiziert und jedes Detail festgehalten.
    Danke fürs Zeigen....
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass es dir gefallen hat! Danke.
      LG Calendula

      Löschen
  12. Very interesting buildings....great photos......thanks for sharing this!

    Happy Sunday!
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for your kind comment and welcome to my blog!
      Greetings
      Calendula

      Löschen
  13. Beautiful huts, in the vineyards, and might be to sit and sample of product...............

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, there are some bigger ones where one can drink wine and listen to music.
      Greetings
      Calendula

      Löschen
  14. Wir haben keine Weinberge und Weinhütten. Es ist schön, auf dein Bilder sehen.
    Schöne kleine Hütten. Jeder hat seinen eigenen Stil.
    Glückliche neue Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weinberge gibt es hier nur unten in der Rheinebene. Da ist es warm genug! :-)
      Grüße
      Calendula

      Löschen
  15. Das achteckige Häuschen würde mir sehr gut gefallen als Wochenendhäusschen.
    Liebe Grüsse Ursina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das achteckige ist nett, finde ich auch! Mal so eine ganz andere Form!
      LG Calendula

      Löschen
  16. Das war wieder eine schöner Rundgang, den wir mit dir am Kaiserstuhl machen durften. Diese Rebhäuschen in den Wingerten sind wirklich richtig hübsch, besonders, wenn sie aus Holz und so schön alt aussehen. :-)

    Nun ja, der Weinkliebhaber weiß natürlich, dass Oechsle ein Mostgewicht ist. Die Winzer freuen sich natürlich, wenn sie im Jahr einen hohen Oechslegrad erreichen. :-)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche für euch
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich hast du recht: Oechsle ist ein Mostgewicht!
      Danke für's Mitraten! :-)
      LG Calendula

      Löschen
  17. Du schreibst immer so herrliche Berichte über deine tollen Ausflüge. Es gibt neben sehr schönen Fotos immer was zu erfahren. Mach weiter so!
    Die Hütten und Häuser in diesem Post finde total klasse!

    In deinem vorangegangen Kaiserstuhl-Beitrag hast du ja so tolle Aufnahmen von Schmetterlingen gemacht. Bei uns flattern schon seit Februar die Zitronenfalter durch die Gegend. Aber glaub mal nicht, dass auch nur einer mal für ein Foto posiert hätte...

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Annika! Es freut mich, dass es dir gefällt. Mit Schmetterlingen (und auch anderen Insekten) muss man sehr viel Geduld haben! Die wenigsten sitzen bei mir still! Bis ich mal ein paar Fotos zusammen habe, die ich hier zeigen kann, vergeht einige Zeit! :-)
      LG Calendula

      Löschen
  18. mir haben deine Bilder auch sehr gut gefallen.
    Wir müssen ja immer ein bisschen fahren, bis wir Weinberge und Rebhäuschen zu sehen bekommen. Ich mag die Landschaft sehr gerne.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Die Landschaft ist wirklich einzigartig!
      LG Calendula

      Löschen
  19. Liebe Calendula, wunderschön hast du die Rebhäuschen ( Wingert-Häuschen) eingefangen. Da hat es ja wirklich ganz schöne Schmuckstücke dabei.
    Sag mal, bist du ein Geo-Cacher???
    Na, wenn ich jetzt nicht wüsste was Oechsel bedeutet, müsste ich mich wohl in die Ecke stellen ;-). Der liebe Ferdinand ist ja in Pforzheim verstorben, und daher gibt es auch jedes Jahr im Herbst das Oechselfest .
    Deine Schmetterlinge sind herrlich und ich freue mich soo, dass dir immer wieder solche traumhafte Aufnahmen gelingen.
    Was mich riesig freut ist, dass wir seit letztem Jahr das Taubenschwänzchen in unserem Garten sichten. Endlich habe ich einen Sommerflieder im Garten und da hatte er sich letztes Jahr so schön gelabt. Und vor Kurzem sah ich es an den Priemeln. Nur mit meiner Kamera habe ich nicht so gute Chancen ein schönes Foto zu erhaschen.
    Ich hoffe sehr, dass es dir wieder gut geht. Liebe Grüße von Evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Evi,
      wenn man bei Pforzheim wohnt, kennt man natürlich Ferdinand Oechsle, den Erfinder der "Oechselewaage"! :-)
      Das ist ja nett, dass ihr ein Taubenschwänzchen im Garten habt! Aber gerade die sind ja so unruhige Geister und sehr schwer zu fotografieren! Aber ich mag sie auch sehr.
      Liebe Grüße
      Calendula

      Löschen
  20. The second shot is so cool and I love the rusty details.

    AntwortenLöschen

Liebe Blogbesucher, vielen Dank für die netten Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen!
Um Spammern keine Chance zu geben, werden Kommentare erst nach Freischaltung sichtbar. Außerdem habe ich inzwischen eine Sicherheitsabfrage eingebaut. Auch die dient dazu, diesen Blog weniger angreifbar zu machen. Ich bitte um Verständnis!
Herzliche Grüße
Calendula

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...